Angebot

DEUTSCH + BERUF (ESF-BAMF-PROGRAMM)

© Thinkstock

Die berufsbezogene Deutschförderung ist ein Kursangebot für alle Menschen mit Migrationshintergrund, die Arbeit suchen.
Das Programm „Berufsbezogene Sprachförderung für Menschen mit Migrationshintergrund (ESF-BAMF-Programm)“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Die Kurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) organisiert.

Der Ablauf

  • Deutschunterricht für den Beruf
  • Bewerbungstraining
  • Computerunterricht
  • Informationen zu Arbeitsmarkt, Arbeitsrecht etc.
  • Besichtigung von Firmen in der Region
  • Mehrwöchiges Betriebspraktikum
  • Berufliche Beratung
  • Sozialberatung

Zielgruppe

Migrantinnen und Migranten, die:

  • einen Integrationskurs absolviert
  • gleichwertige Deutschkenntnisse haben

Die Zuweisung erfolgt durch das JobCenter bzw. die Agentur für Arbeit

Die Ziele des Angebots

Verbesserung der berufsbezogenen Deutschkenntnisse durch Unterricht und Praktikum

Dauer und Förderung:

Unterrichtszeiten:

  • Vollzeit 6 Monate
  • Teilzeit 12 Monate

Fördermöglichkeiten:

  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)
  • ESF - Europäischer Sozialfonds
  • Agentur für Arbeit
  • JobCenter

Ansprechpartnerin: Andrea Hartig
Telefon: +49 69-9047540-10