Angebot

Patenschaftsprogramm

Das Patenschaftsprogramm der Waisenhaus Stiftung

Das Patenschaftsprogramm der Waisenhaus Stiftung richtet sich an die in der Förderung der Stiftung aufgenommenen Kinder und Jugendlichen mit dem Hauptziel, diese zu fördern und zu entlasten. Wünsche, vorwiegend im Freizeitbereich, werden aufgegriffen und von ehrenamtlichen Paten umgesetzt. Schwerpunkt dabei ist der Aufbau einer verbindlichen und verlässlichen Beziehung zwischen Paten und Kindern. Von Beginn an wird das Projekt von einer sogen. Koordinatorin fachlich geleitet und begleitet.Die fachliche Einbettung der Patenschaften in das Sachgebiet der Ambulanten Förderung der Waisenhaus Stiftung trägt dazu bei, fachliche Standards für die Patenschaften zu schaffen und somit Qualität zu sichern.

Patenschaften im Kontext Sozialer Arbeit basieren auf Freiwilligkeit und orientieren sich an der Lebenswelt und dem Alltag der Kinder. Paten sehen den Sinn ihres Ehrenamtes in den Beziehungen und Verbindungen zu „ihren“ Kindern, die ihnen besonders am Herzen liegen.

In das Patenschaftsprogramm können Kinder und Jugendliche bzw. Schützlinge der Waisenhaus Stiftung ab einem Alter von ca. 5 Jahren aufgenommen werden.

Die Dauer der Begleitung der Patenschaften ist unbegrenzt. Es wird davon ausgegangen, dass diese nach einer gewissen Zeit keine Begleitung mehr erfordern.

Ansprechpartnerin für die Stiftung ist Frau Sabine Pfeiffer als Koordinatorin und langjährig erfahrene Sozialarbeiterin im Sachgebiet der Ambulanten Förderung.

Telefon: 069 / 298003-55, E-Mail: sabine.pfeiffer@waisenhaus-frankfurt.de